Spielberichte

04.05.2018 | Abt.: Männer - M1

Starke Leistung wird nicht belohnt!

TVG – SG Weinstadt 27:28 (11:13)

Wenn auch spät, trotzdem an dieser Stelle noch ein paar Worte zum letzten Saisonspiel unserer 1. Mannschaft vom letzten Sonntag in eigener Halle gegen den Tabellendritten, SG Weinstadt.
Nach der enttäuschenden Leistung eine Woche zuvor beim VfL Waiblingen 2 wollte man einiges wieder gut machen und sich mit einer überzeugenden Leistung von seinem Publikum aus der Saison verabschieden. Dies war dann auch von Anfang an zu spüren und so lag man schnell mit 4:1 (7.) in Führung. Doch die Gäste zeigten in der Folgezeit, warum Sie lange Zeit um die Aufstiegsplätze mitgespielt haben. Weinstadt ist das wohl spielstärkste Team der Liga und fand nun immer wieder Lücken in der TVG – Defensive. Mit vier Treffern in Folge drehte man das Spiel beim 4:5 (12.), auch weil man in dieser Phase mehrmals in Überzahl agieren konnte. Der Angriff der Bottwartäler kam nun immer wieder ins stocken, was die Gäste für sich zu nutzen wussten und beim 6:9 (20.) das erste Mal mit drei Treffern führten. Bis zur Halbzeit waren die Gastgeber jedoch wieder auf 11:13 dran.
Man kam gut aus der Halbzeit und war beim 15:15 (37.) wieder auf Augenhöhe. Leider rannte man anschließend über längere Zeit stets einem Ein – bis Zweitorerückstand hinterher. Beim 17:20 (42.) war man gar wieder mit drei Toren hinten. Doch die TVG – Truppe steckte nicht auf. Der Wechsel im Tor fruchtete und Markus Faigle stärkte von nun an immer wieder seinen Vorderleuten mit seinen Paraden den Rücken. Vorne agierte man jetzt immer effektiver und erkämpfte sich so beim 22:22 (49.) wieder den Ausgleichstreffer. Beim 24:23 (53.) durch Micha Gruber konnte man sogar wieder in Führung gehen und hatte kurz darauf per Siebenmeter die Chance diese noch auszubauen. Leider scheiterte man und fing sich postwendend das 24:24 (55.) durch die SG ein. Beim 26:25 (57.) durch Micha Gerger dann wieder die Chance das Spiel zu seinen Gunsten zu entscheiden, doch leider spielten die Nerven am Ende nicht mit. Zwar wahrte Max Körner mit seinem Treffer zum 27:27 (60.) die Chance sich zumindest einen mehr als verdienten Punkt zu sichern, doch Weinstadt kam seinerseits kurz vor Schluß doch noch zu einem Treffer und setzte sich zwar knapp aber auch nicht ganz unverdient am Ende mit 27:28 durch. Auch weil der letzte Wurf von Max Körner nach dem Anspiel ins leere Tor der Gäste leider nicht mehr innerhalb der Spielzeit hinter der Torlinie landete.
Alles in Allem noch Mal eine starke Vorstellung der TVG – Truppe, wenn das die Abschlusstabelle auch nicht so ganz wiederspiegelt. Hier sieht man, wie eng es ab Platz 5 nach unten eigentlich zuging. Mit einem Sieg über Weinstadt hätte man Platz 6 belegt, so findet man sich auf Platz 11 wieder, einen Punkt vor dem ersten Absteiger. Nichts desto trotz kann man auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken, bei der einem in den letzten Wochen leider etwas die Puste ausging.
Nach dem Spiel galt es noch Spieler zu verabschieden. Während Micha Gruber in der kommenden Saison für den SKV Oberstenfeld 2 auflaufen wird und sich Patrik Kavaklioglu dem TV Tamm anschließen wird, werden Florian Brosi und Roman Schmidt lediglich kürzer treten, dem Verein aber weiterhin treu bleiben. Erfreulich, dass man auch Neuzugänge präsentieren konnte. Man setzt weiterhin auf die Jugend und freut sich, das mit Tom Hochmuth und Julian Fähnle zwei Spieler aus der A – Jugend dazukommen sowie Alex Schäfer von der HG Steinheim – Kleinbottwar.
Am kommen den Sonntag tritt man noch beim Final Four Turnier um den Bezirkspokal in Korntal an, trifft dort im Halbfinale um 15 Uhr auf Bezirksligist SG BBM Bietigheim 3. Je nach Ausgang der Partie folgt noch ein Spiel um Platz drei oder das Finale, entweder gegen Landesliga Meister HCOB Oppenweiler-Backnang 2 oder Bezirksligist HSG Marbach – Rielingshausen, die bereits um 13 Uhr das erste Halbfinale ausspielen werden.
Einen Knopf an die Runde macht man dann nach dem Abchluß Kick am kommenden Dienstag.

Tor: Roman Schmidt, Markus Faigle
Feld: Jonathan Siegler (10/3), Dominik Brosi (8), Max Körner (2), Michael Gerger (2), Maximilian Eitel (2), Florian Brosi (1), Micha Gruber (1), Patrik Kavaklioglu (1); Kai Leistner, Sebastian Zimmermann, Lars Müller, Jan Leistner.

Bank: Tobias Mühlpointner, Jürgen Sommer, Timo Fiederer

Quelle: Jürgen Sommer