Spielberichte

08.10.2018 | Abt.: Männer - M1

Erster Saisonsieg für den TVG

TV Großbottwar – HSG Sulzbach-Murrhardt 28:22 (14:9)

Im vierten Spiel der Saison hat es für den TVG den ersehnten ersten doppelten Punktgewinn gegeben. Gegen den Aufsteiger HSG-Sulzbach-Murrhardt, Bezirksmeister Enz-Murr in der vergangenen Saison, setzte sich die Mannschaft von Tobias Mühlpointner am Ende verdient durch und bescherte Co-Trainer Jürgen Sommer somit ein vorzeitiges Geburtstagsgeschenk.
Die personellen Voraussetzungen auf TVG-Seite waren vor der Partie alles andere als rosig. Neben dem langzeitverletzten Torwart Tarek Rizk (Kreuzbandriss), Kreisläufer Sergio Santos Caballero (privat verhindert), Linksaußen Jan Leistner (beruflich verhindert) und Rückraumshooter Michael Gerger (krank) mussten kurzfristig auch noch Rechtsaußen Julian Fähnle und Torwart Markus Faigle verletzt passen. Während auf der Kreisläuferposition mit Max Eitel und A-Jugendspieler Colin Höcht direkt Ersatz bereit stand, galt es auf den anderen Positionen zu improvisieren. Für Notfälle wärmten sich sowohl „Allzweckwaffe“ Nico Betz als auch Torwarturgestein Steven Retzlaff auf, die jedoch beide von einem Einsatz „verschont“ blieben.
Den besseren Start in die Partie erwischten die Gäste und erspielten sich, tatkräftig unterstützt durch überhastete TVG-Aktionen, schnell eine 5:2-Führung (9. Minute). In Überzahl kam der TVG besser ins Spiel, verkürzte auf 4:5 und glich beim 6:6 durch Kai Leistner erstmals aus (14. Min). Nicht genug, zwei weitere Heimtore sorgten für die erste Führung (8:6, 17. Min) und die Blauen rissen das Spiel nun mehr und mehr an sich. Tom Hochmuth erzielte drei TVG-Treffer in Folge, ergänzt durch Sebastian Zimmermann und den am Ende zehnfachen Torschützen Alex Schäfer leuchtete nach 27 Minuten ein 13:7-Zwischenstand auf. Maßgeblichen Anteil hieran hatte auch Youngster Max Wien im TVG-Tor, der neben einem Strafwurf auch zahlreiche „freie“ Bälle entschärfte und somit seinem Team zusätzlich den Rücken stärkte. Unmittelbar vor der Pause schlichen sich die Fehler der Anfangsminuten wieder ein, wodurch Sulzbach-Murrhardt ein wenig verkürzen konnte (14:9, Halbzeit).
Trainer Mühlpointner schien in der Halbzeit die richtigen Worte gefunden zu haben, da sein Team direkt drei Treffer in drei Minuten erzielte und beim 17:9 alle Trümpfe in der Hand hielt. Leider verpassten die Hausherren im Anschluss die (endgültige) Vorentscheidung und brachte die Gäste mit eigenen Fehlern wieder zurück ins Spiel (17:12, 36. Min). Sulzbach-Murrhardt ließ sich in der Folge nicht abschütteln und war bis zehn Minuten vor dem Ende in Schlagdistanz (21:17, 50. Min). Ein Doppelschlag von Alex Schäfer und ein weiterer Treffer von Kai Leistner sorgten für die Entscheidung (24:17, 54. Min). Kurze Zeit später markierte Lars Müller mit einem Gewaltwurf zum 28:20 den letzten TVG-Treffer, ehe die Gäste noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben konnten.
Auch wenn das Spiel noch Luft nach oben lässt, waren es für den TVG zwei ungemein wichtige Punkte, denen kommende Woche die Mission „Erster Saisonauswärtssieg“ folgen soll. Anpfiff im Spiel beim Aufsteiger HSG Hohenlohe ist am kommenden Samstag, 13.10.2018, um 20:00 Uhr in der Creutzfelder Sporthalle in Pfedelbach.

Tor: Max Wien
Feld: Alexander Schäfer (10/6), Max Körner (4), Tom Hochmuth (4), Lars Müller (3), Kai Leistner (2), Sebastian Zimmermann (2), Christopher Pantle (2), Jonathan Siegler (1), Kai Klumpp, Colin Höcht, Maximilian Eitel.
Bank: Tobias Mühlpointner, Jürgen Sommer, Markus Faigle, Timo Fiederer.

Quelle: Markus Faigle