Mannschaften im Überblick

Sponsoren der Abteilung

proWin Andrea Storz
Apfelbach Getränke GmbH
Bühler Duschkabinen
Getränke Ebinger
Wohnscheune Haag - Innovative Raumgestaltung
Holzbau Häfner
Rast - Planen Bauen Wohnen
Kreissparkasse Ludwigsburg
Sabine Rosenthal Auto & Motorrad-Service
Hans-Peter Merkle
ReweCon GmbH
OKS - Oberflächentechnik
Layout und Fotografie
SEVO Automobile

Frauen

 -

F1

Altersgruppe:
Zweite Saison in der Landesliga
Nach einer Saison mit vielen Höhen und Tiefen, zahlreichen gesammelten Erfahrungen und dem abschließenden 8.Platz stehen die Störche vor ihrer zweiten Saison in der Landesliga. Während das Ziel des neu formierten Teams letztes Jahr war, als Team zusammenzuwachsen, bauen TVG-Trainer Timo Peter und Jochen Leyrer in der Saison 2018/2019 auf den gesammelten Erkenntnisse auf und möchten mit einem jungen Team den nächsten Entwicklungsschritt machen.
Besonders erfreulich ist, dass man die Neuzugänge der letzten Saison halten konnte und weitere Neuzugänge zu den Störchen gestoßen sind. Den Weggang von Torhüterin Lisa Tometschek kompensiert Alisia Mäule von der HC Oppenweiler-Backnang, die Rückraumposition von Vanessa König, die den Verein in Richtung Asperg verließ, nimmt Maren Hügel vom SV Kornwestheim ein und Sabrina Nandelstaedt tritt am Kreis in die Fußstapfen von Feride Günsoy. Dazu sollen mit Hanna Hörmann, Jasmin Kranich und Annika Becker auch drei A-Jugendspielerinnen eingebunden werden und die Chance bekommen, Luft im Aktivenbereich zu schnuppern. Die Störche sind also bestens aufgestellt, um eine weitere Saison in der Landesliga erfolgreich absolvieren zu können.


weibliche Jugend

Infos zur weiblichen Jugend siehe HABO-JSG

Altersgruppe:
www.habo-jsg.de


Männer

 -

M1

Altersgruppe:
Dass man im letzten Jahr vor Bildung der HABO SG auf die Jugend setzt, wird mit einem Blick auf den Kader mehr als deutlich. Mit Tom Hochmuth, Julian Fähnle und Alexander Schäfer hat man gleich drei Spieler in seinen Reihen, die im letzten Jahr noch in der A – Jugend der HABO aktiv waren. Zudem wird man in Colin Höcht und Max Wien zwei Spieler der Bundesliga A – Jugend der HABO an den Aktivbereich heranführen. Dass man auf diese Spieler angewiesen sein wird zeigt die Tatsache, dass zu Beginn der Vorbereitung bekannt wurde, das Dominik Brosi berufsbedingt nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Zudem wird Kreisläufer Max Eitel die ganze Vorrunde im Ausland sein. Dass Jan Leistner auf Grund einer Nasen OP erst ab Oktober wieder langsam ins Training einsteigen kann, war natürlich so auch nicht eingeplant. Nur gut dass der Vorbereitungskader mit über 20 Spielern sehr groß war. Auch weil man in Markus Büchele (TSV Affalterbach) und Maximilian Melms (TSG Schwäbisch Hall) zwei weitere Neuzugänge dazubekommen hat. Ein großes Plus könnte die Mischung aus jungen Talenten und erfahrenen Spielern sein. Die Vorbereitung war wie immer sehr intensiv. Zu Beginn wurden wieder die Grundlagen in Sachen Kraft, Athletik und Ausdauer gelegt ehe man am Integrieren der neuen Spieler und im Trainingslager Anfang August am Feinschliff arbeitete. Nun sind aber Alle heiß auf die neue Runde und wollen Alles dafür geben am Ende mindestens im gesicherten Mittelfeld zu landen.

 -

M2

Altersgruppe:
II Männer-Mannschaft Saison 2016/2017

Spieler der Mannschaft

Trainer: Michael Trefz




 -

Senioren

Altersgruppe: ab 40 Jahre
Nicht nur im sportlichen Bereich, sondern auch als erfahrener Rückhalt der Handballabteilung sind unsere „Oldies“ erfolgreich.
Vorn mitspielen war die Devise für die letzte Runde und am Ende landete die Mannschaft am Endspieltag in einem wahren Handballkrimi auf Platz 1.
Auch sonst ist die AH recht aktiv. Neben den unterstützenden Tätigkeiten im Verein geht es jedes Jahr zum Radfahren und wandern.
Das AH-Turnier zum Rettichfest hat sich inzwischen schon zur Tradition entwickelt und wird gemeinsam mit den Jungsenioren ausgerichtet.


männliche Jugend

Infos zur männlichenJugend siehe HABO-JSG

Altersgruppe:
www.habo-jsg.de


Minis und F-Jugend

 -

Die jungen Wilden (Altersgruppe ab 2010 und jünger)

Altersgruppe: Jahrgang 2014
„Komm wir spielen Handball – Handball.
Kinder lieben Handball – Handball.
und alle spielen mit –
komm spiel, spiel doch mit!“
(Handball-Lied von Eddi Zauberfinger).

Mittwochs in der Wunnensteinhalle ist richtig was los, wenn unsere Minis (5-6 J.) und F-Jugendlichen (7-8 J.) mit viel Spaß und Freude werfen, fangen, prellen und passen lernen. Spielerisch fördern wir auch die Motorik, Reaktion und das Ballgefühl der Kinder. Teamgeist hat bei uns einen besonders hohen Stellenwert.

Während der Saison finden für die Nachwuchshandballer Spieltage statt. Die Kleinsten wollen sich schließlich auch mit den anderen messen, jedoch getreu dem Motto:
Erlebnis vor Ergebnis. Bei handballnahen Spielformen sowie auf Bewegungslandschaften können sich die Kinder richtig austoben können. An Ende der Veranstaltung gibt es leuchtende Kinderaugen, wenn ihnen die obligatorische Medaille umgehängt wird.

Mit der F-Jugend nehmen wir zudem an Open-Air Handball-Tunieren im Sommer teil. 2018 waren wir in Oberstenfeld, Pflugfelden und Oppenweiler
dabei. Die Jungs und Mädels haben sich als tolles Team präsentiert. Es hat richtig Spaß gemacht zuzusehen, mit welchem Eifer und Spaß alle dabei gewesen sind.

Bei unserem diesjährigen Saisonabschlussfest im Juli hatte uns leider das Wetter kurzfristig einen Strich durch die Rechnung gemacht, so dass wir
kurzerhand ein mannschaftsinternes Handballtunier in der der Wunnensteinhalle abhielten. Die Freude war trotzdem groß und der Ehrgeiz ungebrochen. Sigis Grillwürstchen durften in der Pause natürlich nicht fehlen.
Zum Abschluss hat Hacki die Halle in einen Kinosaal umgewandelt...so ruhig war es selten in der Halle. Danach ging es für alle in die wohlverdienten Ferien.

Auch die neue Saison 2018/19 verspricht wieder viel Spannung. Der Förderverein Großbottwar konnte den Jungs und Mädels der F-Jugend ein
besonderes Highlight ermöglichen. Am 13.10.2018 sind wir als Einlaufkinder beim Bundesligaspitzenspiel der Rhein-Neckar Löwen gegen den THW Kiel in der ausverkauften SAP Arena (14.300 Zuschauer) dabei. Willi, ganz herzlichenDank dafür.

Du siehst, bei uns ist mächtig was los. ... komm spiel doch mit! Wenn du Spaß an Ballspielen hast und dir die Gemeinschaft wichtig ist, dann
bist du bei uns genau richtig. Minis und F-Jugend trainieren mittwochs in der Wunnensteinhalle von 16:30 -17:30 Uhr sowie die F-Jugend samstags zweiwöchentlich von 9:00-10:30 Uhr.
Wir freuen uns auf dich!
Anja, Andrea, Lizzy, Mela, Pia, Sigi, Tanja, Denise, Selin, Yannik
(Ehre wem Ehre gebührt, unser besonderer Dank geht an unsere langjährige Trainerin Karin, die nach 32 Jahren in den wohlverdienten Trainer-Ruhestand eingetreten ist)

 -

F-Jugend waren als Einlaufkinder beim Spitzenspiel der Handball-Bundesliga dabei

Altersgruppe:
Am Samstagnachmittag traten 16 aufgeregte HABO Kids mit 2 Betreuern die Reise mit dem Bus nach Mannheim zum Spitzenspiel der Rhein Neckar Löwen gegen den THW Kiel an. Das Spiel wurde sogar live in der ARD übertragen.
Zwei Stunden vor Spielbeginn wurden wir in Empfang genommen und durch die langen Gänge der SAP-Arena geleitet. Nachdem die Kinder ihre Rhein-Neckar-Löwen-Shirts angezogen haben, ging es dann in die Arena zu unseren Plätzen. Die Kinder waren sehr beeindruckt von der riesigen und rd. 14.000 Zuschauer fassenden Halle sowie von unseren Sitzplätzen, die sich direkt hinter dem Tor befanden.
Das Los hatte entschieden, dass wir mit der Kieler Mannschaft einlaufen durften. Im Spielergang durften die HABO Kids sämtliche Spieler beider Mannschaften abklatschen. Besonders beeindruckt waren sie, als die riesigen Spieler des THW Kiel sich neben ihnen aufstellten. Immer wieder gingen die Köpfe der HABO Kids staunend nach oben. Dann wurde es auch schon dunkel in der Halle und Hand in Hand liefen die HABO Kids mit den Kielern in die ohrenbetäubend stimmungsvolle Arena auf das Spielfeld. Zurück an unseren Sitzplätzen konnten wir ein spannendes und lange ausgeglichenes Spiel hautnah verfolgen, das die Rhein Neckar Löwen knapp mit 24:27 verloren haben. Nach dem Spiel gingen die Kids noch auf Autogrammjagd, bevor sie dann zum Abschluss dieses Tages voller Highlights und vieler gewonnener Eindrücke mit dem mitgereisten Anhang und vielen weiteren Handballfans nach Hause fuhren.
Unser besonderer Dank geht an den Förderverein Großbottwarer Handball, der uns dieses unvergessliche Erlebnis ermöglicht hat!









Seitenanfangnach oben